Skip to main content

Mähroboter Installation & Service

Mähroboter Installation - Nutzen Sie den InstallationsserviceWie kann man einen Mähroboter richtig installieren? Wir geben Antworten und haben eine Schritt-für-Schritt-Anleitung vorbereitet. Du hast dir einen Rasenroboter von Bosch, Worx, Gardena, Husqvarna und Co. gekauft, doch verstehst die Gebrauchsanweisung des Herstellers nicht? Das ist kein Problem! Hier erklären wir dir schrittweise, wie du einen Mähroboter installieren kannst. Außerdem beantworten wir häufig gestellte Fragen und klären Alles zu Kosten für die fachmännische Einrichtung bzw. einen Verlegeservice durch einen Mähroboter-Installateur.

Vor allem für ältere Menschen eignet sich ein Installationsservice inkl. Ansprechpartner, um auch nach der Installation bei Fragen oder Wartungsarbeiten schnell kompetente Hilfe zu bekommen.

Für eine reibungslose Installation inkl. dauerhaftem Ansprechpartner, empfehlen wir das unverbindliche Angebot eines fachmännischen Mähroboter-Installationsservice:

 

» Jetzt Mähroboter installieren lassen*

Hier finden Sie unsere Anleitung zur Installation – zunächst beginnen wir mit den nötigen Werkzeugen und Geräten, anschließend folgt die Vorbereitung und schließlich unsere Schritt-für-Schritt-Anleitung. Wir wünschen viel Erfolg beim Installieren und viel Freude an Ihrem neuen Mähroboter!

Was wird für die Installation benötigt?

Als erstes möchten wir mit unserer Installationsanleitung beginnen. In dieser gehen wir davon aus, dass du einen Rasenroboter gekauft hast, welcher bereits mit sämtlichen Zubehör (Ladestation, Haken, Induktionsschleife etc.) ausgehändigt wird. Ist dies nicht der Fall, solltest du zunächst folgende Dinge kaufen, ehe du mit dem Installieren fortfährst.

Das Zubehör des Mähroboters sollte beinhalten:

  • Ladestation
  • Befestigungshaken
  • Stromkabel
  • Signalkabel
  • Kontaktklemmen
  • Erdschrauben
  • Abstandsmesser

Außerdem benötigst du folgendes Werkzeug:

  • Metallzange
  • Gummi- / Kunststoffhammer
  • Inbusschlüssel
  • eventuell Rasenkantenstecher

Mähroboter installieren: Die Vorbereitung

Beim Installieren des Mähroboters solltest du dir zunächst die Bedienungsanleitung des Herstellers bereitlegen, auch wenn diese im ersten Moment nicht weitergeholfen hat. Darin erfährst du nämlich unter anderem, ob das Begrenzungskabel ober- bzw. unterirdisch verlegt werden kann/soll und welche Abstände eingehalten werden müssen.

Mähroboter installieren - zwei Möglichkeiten der Begrenzungskabel Installation

In unserer Anleitung erklären wir dir sowohl wie die oberirdische Verlegung als auch die Installation unter der Erdoberfläche funktioniert. Im Endeffekt unterscheiden sich beide Varianten beim Installieren lediglich im 4. Schritt.

Schritt-für-Schritt-Anleitung

Schritt 1: Rasen mähen

Obwohl es eventuell komisch klingt, musst du noch ein letztes Mal den Rasen von Hand mähen. Schließlich soll das Begrenzungskabel später direkt über dem / im Boden platziert werden, wobei zu hohes Gras stören würde.

Schritt 2: „Aufräumen“

Als nächstes solltest du alles, was den Roboter beim Mähen stören könnte, vom Rasen entfernen. Dazu zählen neben Spielzeug, Möbeln und Werkzeug auch Steine oder Äste.

Zudem können Wasseransammlungen im Boden Schaden an der Elektrik des Mähers verursachen. Somit solltest du diese nassen Stellen austrocknen und eventuell so ausgleichen, dass sich darin Niederschläge nicht erneut sammeln können.

Schritt 3: Ladestation platzieren

Suche dir nun einen Standort für die Ladestation aus. Dieser sollte folgende vier Kriterien erfüllen:

  1. In der Nähe befindet sich eine Steckdose.
  2. Der Boden ist eben und besitzt keine zu große Steigung.
  3. Eine Überdachung schützt die Station vor Witterung.
  4. Rund um die Ladestation ist genügend Platz.

Wichtig:
Du darfst die Station noch nicht im Erdboden verankern!

Tipp:
Falls du einen geeigneten Platz ohne Überdachung gefunden hast, kannst du dir auch eine sogenannte Mähroboter Garage für rund 100€ kaufen oder einfach selber bauen.

Schritt 4: Signalkabel verlegen

Anschließend wird das Signalkabel verlegt. Wie oben beschrieben, unterscheidet man zwei Möglichkeiten des Verlegens:

Oberirdisch

Beginne die Installation des Signalkabels anOberirdisch Installation des Begrenzungskabels einer Seite der Ladestation. Grenze die Rasenfläche so ein, dass das Kabel am Standpunkt endet.

Halte dabei stets den vom Hersteller festgelegten Abstand zum Rasenrand ein und sorge dafür, dass das Kabel eine gewisse Spannung vorweist. Die Befestigung erfolgt mithilfe von Kunststoffhaken.

Unterirdisch

Gehe genauso vor wie bei der oberirdischen Installation. Anstatt das Signalkabel nun jedoch über der Erde zu platzieren, ziehst du mit einem Rasenkantenstecher eine Fuge, in der du es verlegst. Verschließe die Rinne zum Abschluss wieder mit etwas Erde.

Hinweis:
Das Signalkabel muss um Beete herum gelegt werden. Sehr große Steine sowie Bäume bzw. Sträucher hingegen dürfen sich innerhalb der Mähfläche befinden, da der Roboter diese von selbst erkennt.

Schritt 5: Signalkabel anschließen

Nach dem Verlegen musst du die Kontaktklemmen mit dem Ende des Kabels verbinden und in die dafür vorgesehenen Plätze der Ladestation stecken.

Schritt 6: Ladestation befestigen

Im nächsten Schritt kannst du nun die Station mit den Erdschrauben im Boden verankern.

Schritt 7: Stromversorgung

Für die Inbetriebnahme musst du lediglich das Netzteil mit einer Steckdose verbinden.

Schritt 8: Einstellungen vornehmen

Zum Abschluss muss der Rasenmähroboter jedoch noch konfiguriert werden. Stelle also mithilfe der Bedienungsanleitung die Mähzeiten sowie den Diebstahlschutz ein.

Das war es auch schon mit der Installation. Nun sollte der Roboter seine Arbeit vollkommen automatisch erledigen.

Mähroboter-Installateur: Kosten für einen Service

Viele ältere oder berufstätige Menschen scheuen sich oft, einen Mähroboter anzuschaffen, da sie eine umständliche Installation fürchten. Gerade bei älteren Personen empfiehlt es sich daher dringend, auch einen Installationsservice* bzw. Verlegeservice in Anspruch zu nehmen. Die Kosten sind durch unterschiedliche Anfahrtswege (Pauschalen), der Garten-Größe bzw. Beschaffenheit und die jeweiligen Mähroboter-Modelle natürlich immer individuell, weshalb man sich bei Interesse einfach ein unverbindliches Angebot einholen kann. Generell halten Sie sich jedoch in Grenzen und man hat auch über eine längere Sicht etwas davon.

Viele Hersteller bietet ebenfalls zusätzlich einen Installationsservice an, doch dieser Dienst durch die Hersteller selber ist oft auch entsprechend teuer. Ein unabhängiger Installationsservice mit ausgewähltem Fachpersonal ist daher ratsam. Wir können an dieser Stelle unseren Service-Partner empfehlen, der Ihnen ein unverbindliches Angebot innerhalb von 24 Stunden zusendet und die Mähroboter Installation mit einem Installationstermin innerhalb von maximal 14 Tagen umsetzt.

Mähroboter installieren lassen - Installationsservice

Verlegeservice: Was kann man erwarten?

Vor allem bleibt beim fachmännischen Verlegeservice auch nach der Installation immer ein kompetenter Ansprechpartner, der bei Fragen oder Problemen immer mit Rat und Tat zur Seite steht. Schließlich sind Mähroboter durchaus komplexe Geräte, die auch eine regelmäßige Wartung und etwas Pflege benötigen. Der reine Installationsservice bzw. Verlegeservice umfasst jedoch zunächst die folgenden Punkte.

Der Mähroboter Installationsservice:

  • Anfahrt (Deutschland)
  • Auspacken & Zusammenbau
  • Fachgerechte Verlegung des Begrenzungs- & Suchkabels
  • Einrichtung & Programmierung
  • Probelauf
  • Einweisung in die Bedienung des Roboters

Installationsservice: Mähroboter vom Fachmann installieren lassen

Möchtest Du es aus irgendeinem Grund nicht selber versuchen, den Rasenroboter zu installieren, kannst Du Dir auch Hilfe bei einem Fachmann bzw. Mähroboter-Installateur holen. Hierzu können wir das exklusive und unverbindliche Angebot unseres Service-Partners empfehlen. Dies spart viel Zeit und Arbeit – außerdem hat man im Anschluss immer einen kompetenten Ansprechpartner. Unsere klare Empfehlung an dieser Stelle:

» Hier Fachmann vor Ort finden*


Ähnliche Beiträge


Kommentare

Birte Maurer 4. März 2020 um 11:23

Danke für diesen informativen Beitrag zur Installation eines Mähroboters. Wir haben einen Gardena Sileno City und wollen nun das Begrenzungskabel oberirdisch verlegen, weil wir noch einiges an unserem Garten verändern möchten. Dank eurer Schritt-für-Schritt-Anleitung bekommen wir das sicherlich auch ohne eine Fachfirma hin. Mein Mann freut sich schon tierisch darauf, dass unser kleiner Rasenroboter ihm künftig das Mähen abnimmt.

Antworten

Stefan 19. Februar 2020 um 11:25

Hallo,

vielen Dank für die Anleitung. Ich habe mir jetzt einen Rasenroboter gekauft bei einem Motorgeräte Händler. und zwar einen Husqvarna. Ich bin mir noch nocht sicher ob ich Ihn schon installiere oder noch bis zum Frühling warte.
Auf jeden Fall habe ich jetzt alle Materialien günstig bei Motorgeräte Halberstadt gekauft-

Antworten

Tenten 27. Juli 2019 um 23:22

Hallo, alles genauso installiert, wie in der Beschreibung und Video zu erkennen. Aber die Ladestation leuchtet blau statt grün.

Antworten

Hiefinger Karl 6. Juli 2019 um 17:04

Ich hätte da eine konkrete Frage.Und zwar bezieht sich die Frage auf den Abstand vom Begrenzungsdraht zu festen Hindernissen Angegeben wird 35 cm ,aber einig sprechen von 20 cm. Was ist richtig? Nachdem der Rasenroboter ca 40 cm breit ist,und mittig über den Draht gefahren wird reichen doch auch 20 cm?.

Antworten

Dein-Maehroboter.de 7. Juli 2019 um 19:56

Hey Karl,
ich würde dennoch die 35cm empfehlen – sollte es zu Verzögerungen bei der Erkennung kommen, ist immerhin ein Puffer vorhanden.

Antworten

Karmann 28. März 2019 um 09:15

Wenn die zu mähende Fläche ähnlich einem großen „E “ geformt ist und sich die Ladestation nur im mittleren Ende des E-Striches befinden kann: Wie legt man dann das Suchkabel korrekt? (es geht ja nicht in beide Richtungen, oder doch?)

Antworten

Thomas plaga 11. Oktober 2018 um 20:52

Hallo liebes rasenmähroboter Team.
Zunächst einmal vielen Dank das ihr euch soviel mühe gebt. Ich bin im Bereich Gartenpflege tätig und wuerde gerne an diversen Objekten mit mähroboter arbeiten. Dazu wuerde ich bei kleineren Garten normal einen Draht verlegen wollen. Bei groessere die Flächen in 5 oder 6 Abschnitte aufteilen. Ich stelle mir vor zum Objekt zu kommen und dann 5 mähroboter abzustellen und wenn die fertig sind zum nächsten zu fahren. Ich möchte aber keine Station vor Ort. Kann ich den Draht legen und mit einer Batterie verbinden. Muss ich immer eine Station haben oder geht das auch ohne. Kann ich evt eine Station mit einem Akku versorgen und das Kabel einfach nur um den Bereich legen der gemäht werden soll. Finde dazu leider nichts.

Antworten

Erwin 14. Juni 2018 um 17:08

Muss man für die Winterzeit irgend etwas beachten?

Antworten

florian2379 3. Juli 2018 um 08:51

Wenn Wintereinbruch ist, lassen viele den Mähroboter unberührt in der Garage stehen.
Der Akku sollte auch im Winter mindestens ein Mal voll geladen werden, um die Akkuleistung beizubehalten.
Viele führen vor dem „Einwintern“ auch eine Reinigung des Mähroboters durch.

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*