Skip to main content

Willkommen auf Dein-Maehroboter.de

Mähroboter mit GPS

Husqvarna Automower 430XWer sich mit dem Thema Mähroboter eine Zeit beschäftigt hat, wird früher oder später auf das Thema GPS stoßen. Die meisten Mähroboter auf dem Markt haben kein GPS-Modul an Bord. Das liegt sicher zum großen Teil daran, dass ein GPS-Modul nicht notwendig ist, um die Arbeit zuverlässig zu verrichten.

Ein Mähroboter ohne GPS mäht also genauso gut und zuverlässig. Doch warum brauch man dann einen Mähroboter mit GPS? Dieser Frage werden wir gleich auf den Grund gehen.

» Alle Mähroboter mit GPS im Überblick auf amazon.de *


Wissen Sie noch nicht, welcher Rasenroboter es werden soll?
Hier finden Sie unseren großen Kaufratgeber:

Finden Sie Ihr passendes Modell!

Wie arbeiten “normale” Mähroboter (ohne GPS)?

Mähroboter ohne GPS arbeiten nach dem Zufallsprinzip und wissen zu keinem Zeitpunkt, welche Flächen eventuell schoneinmal gemäht wurden und welche nicht. 
Das heißt, dass es gut möglich ist, dass einige Stellen mehrmals gemäht werden, bevor eine andere zum ersten Mal gemäht wird. 
Das geht natürlich klar zu Lasten der Flächenleistung und Effektivität.
Bosch versucht sich beim Bosch Indego 1000 Connect nicht zuletzt aus diesem Grund mit dem LogiCut Verfahren. Welche Vor- und Nachteile dies bietet, erfahrt ihr im Vergleichsbericht!


Diese Vorteile haben Mähroboter mit GPS

Seit einigen Jahren sind Mähroboter auf dem Markt, die auch mit einer GPS-Navigation arbeiten.
Bekannt sind uns bisher lediglich einige wenige Husqvarna Automower Modelle.

Durch intelligentes Zusammenspiel mit dem GPS Modul erkennt der Rasenroboter, welche Stellen lange nicht gemäht wurden und noch bearbeitet werden müssen.
Bei dem Testsieger für sehr große Flächen, dem Husqvarna Automower 430X ist das GPS-Navigations-Modul verbaut und sorgt so für allerhand Vorteile.

  • Nach Erkennung des Rasenmusters weiß der Mähroboter, welche Stellen lange nicht gemäht wurden und somit als nächstes bearbeitet werden müssen.
  • Dadurch, dass Stellen nicht mehrmals gemäht werden, ergibt sich eine verbesserte Flächenleistung.
  • Außerdem werden vermehrte Fahrspuren verhindert.

Schauen sie sich das Modell mit GPS-Navigation einmal genauer an oder nutzen Sie unseren Produktfilter, um den passenden Mähroboter für Sie zu finden!

Leistungssieger für sehr große Flächen Husqvarna Automower 430X

2.994,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Mehr InfosZu Amazon*

In Verbindung mit Automower Connect besonders sinnvoll

Für die Modelle Husqvarna Automower 420 und Husqvarna Automower 430XMähroboter mit GPS ist das Connect-Modul
optional erhältlich. Für die Modelle Husqvarna Automower 310 und Husqvarna Automower 315 ist das Modul ab Frühling 2017 auch erhältlich (vorausgesetzt Baujahr 2016 oder jünger).

Zum Modul bekommen Sie seit 2016 auch eine gratis SIM-Karte mit dazu, wobei Husqvarna die Kosten 2 Jahre lang übernimmt.
Danach können Sie den Tarif weiterführen oder Sie ersetzen die Husqvarna SIM-Karte durch eine eigene SIM-Karte mit eventuell günstigerem Tarif. Die Datennutzung beläuft sich auf gerade einmal 20-30 MB pro Monat.

Wichtig: Das Automower Connect Modul steht nicht in unmittelbarem Zusammenhang mit dem GPS-Modul für die GPS-gestützte Navigation. 

Für die Modelle Automower 420, Automower 310 und Automower 315 ist zwar das Connect-Modul erhältlich, eine GPS-Navigation ist dadurch allerdings nicht möglich

Das serparat zu erwerbende Modul kann von einem Fachhändler in Ihrer Nähe eingebaut werden.


Durch das Automower Connect Modul können Sie eine Vielzahl an Funktionen direkt über Ihr Smartphone oder Tablet steuern:


Mähroboter mit GPS: So sieht das Ganze in der Praxis aus:

 

Mähroboter mit GPS:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (keine Bewertungen vorhanden)

Loading...

Related Posts


Comments


Wiedemann 24. December 2017 at 23:29

In meinem Garten (ca. 700 m/2) ist ein Begrenzungskabel von Gardena verlegt (Gardena RLi40).
Ich möchte nun auf den Husqvarna 430x wechseln, der auch bezüglich Anspruch Rasenfläche optimal wäre.

Meine Frage: muss ich das Begrenzungskabel austauschen weil die Grenzäbstände nicht stimmen?

Besten Dank!

Reply

florian2379 5. February 2018 at 18:47

Wenn du die Abstände des Begrenzungskabel zu Hindernissen, wie z.B. Mauern o.Ä. meinst, dann gilt hier: Probieren!
Gardena ist ein Tochterunternehmen von Husqvarna, sodass sich die Abstände laut Bedienungsanleitung sehr ähneln.
Die Empfehlungen laut Bedienungsanleitung sind allerdings so großzügig gewählt, dass nicht nur das Hindernis sondern oft auch
gleich noch ein paar cm Rasen ausgespart werden. Hier empfehlen wir jedem einfach mit der überirdischen Verlegung zu testen,
wie viel Rand der Mähroboter an den Stellen übrig lässt und dieses dann entsprechend etwas “einzurücken”.

In deinem Fall klingt es so, als hast du das Begrenzungskabel unterirdisch verlegt.

Am besten lässt du den Husqvarna 430X einfach mal drüber fahren und begleitest ihn. Vielleicht passt es ja nur an einigen Stellen nicht und du musst es einfach unterirdisch etwas anpassen.

Wir hoffen, die Frage bestmöglich beantwortet zu haben. Falls du noch Fragen hast: Das dein-maehroboter.de Team nimmt gerne Stellung.

Viele Grüße

Reply

Mähroboter ohne Begrenzungskabel – Alles, was du wissen musst! 2. May 2018 at 19:37

[…] Mähroboter mit GPS […]

Reply

M. Barth 29. June 2018 at 09:53

Hallo,
GPS-Mähroboter funktionieren ohne Kabelverlegung?
Wie werden die Begrenzungen des Garten im Mähroboter angelernt?

MfG

Reply

florian2379 29. June 2018 at 16:05

Hallo!
GPS-Mähroboter funktionieren nicht ohne Kabelverlegung.
Die Begrenzungen müssen auch nicht angelernt werden, da ein Kabel benötigt wird.
Mähroboter mit GPS haben lediglich den Vorteil, dass Sie wissen, wo Sie schon einmal waren
und nicht wie sonst beinahe jedes Modell willkürlich, nach dem Zufallsprinzip umherfahren.
Das bedeutet, das Mähen ist um einiges effektiver und schneller.

Zudem bietet das GPS-Modul weitere Vorteile, auf die wir im Beitrag umfassend eingegangen sind!

Bei weiteren Fragen – einfach melden!
Viele Grüße
Das dein-maehroboter.de-Team

Reply

Serviceroboter – Fluch oder Segen? – dein-maehroboter.de 2. May 2018 at 19:48

[…] Mähroboter mit GPS […]

Reply

Befe 13. May 2018 at 12:11

Ich habe einen recht steile Rasenfläche von ca. 400qm. Die Randbereiche sind nicht durch Rasensteine etc. markiert. Meine Vorstellung eines GPS gesteuerten Mähers ist die, dass ich bei der ersten Fahrt via App den Mäher einmal an den Außenseiten des Rasens rumfahren lasse. Damit hat sich der Mäher die Fläche und die Endmarkierungen gemerkt. Von da ab fährt er die Fläche dazwischen ab und immer genau bis an die einmal festgelegten Außenbereiche. Damit würde sich ein verlegtes Kabel auch erübrigen.
Leider habe ich so einen Mäher noch nicht gefunden. Gibt es den?

Reply

florian2379 14. May 2018 at 11:36

Hallo Bernd!
So ein Mäher ist uns nicht bekannt. Ja – es gibt Mähroboter ohne Begrenzungskabel, z.B, diesen hier von Wiper:
https://amzn.to/2zxqXnd. Diese Mähroboter arbeiten mit sogenannten Rasensensoren, die Hindernisse, wie Bäume, Pflastersteine
oder Ähnliches erkennen. In der Praxis hat sich aber bislang gezeigt, dass diese Mähroboter ohne Begrenzungskabel gar nicht so automatisch arbeiten, wie man es sich wünscht,
da er immer mal über die eigentlichen grenzen hinausfährt. Auch, wenn man einen Teich hat, ist das nicht ganz unproblematisch.

Bei einer Fläche von 400m² geht das Verlegen sehr schnell. Der Mähbereich müsste innerhalb einer bis 2 Stunden eingegrenzt sein.
Wie Sie sicher wissen, ist auch eine oberirdische Verlegung möglich. Nach mehreren Wochen hat sich das Kabel mit dem Rasen “verwachsen” und fällt nicht mehr auf.

Auch möchte ich darauf hinweisen, dass der Wiper, bzw. alle Geräte ohne Begrenzungskabel relativ teuer sind.

In Ihrem Fall würde ich eher den Rasenmäher von Worx empfehlen – siehe hier: https://amzn.to/2BGRgcm

Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen,

Viele Grüße
Florian
vom dein-maehroboter.de-Team

Reply

M. Barth 29. June 2018 at 10:16

Hallo,
Wie erkennt der Mähroboter die Hindernisse/Begrenzungen im Garten?
Wie lerne ich den Mähroboter an den Garten an.

MfG

Reply

florian2379 3. July 2018 at 08:49

Hallo, siehe Antwort auf Ihren vorherigen Kommentar.

Reply

P. Wagner 20. November 2018 at 10:17

@maehroboter.de-Team: GPS-Mähroboter könnten aber ohne Kabel funktionieren, indem man die Koordinaten der Kabelführungen ermittelt und dem Gerät mitteilt. Auch könnte eine kleine Kamera, wie sie in Autos eingebaut sind, sehr hilfreich sein. “Autonomes Fahren” wäre hier das Stichwort.
Ich denke, dass die Entwicklung von Mährobotern noch längst nicht abgeschlossen ist.

Reply

Got a question or an opinion for this article? Share it with us!

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*