Skip to main content

Husqvarna Automower Mähroboter

Husqvarna Mähroboter HerstellerDer schwedische Hersteller Husqvarna ist der Vorreiter schlechthin, wenn es um Gartengeräte geht. Von Heckenscheren über Kettensägen bis hin zum Mähroboter platziert sich Husqvarna fast immer auf den obersten Rängen. Auch bei den Husqvarna Mährobotern ist das nicht anders. Während die Modelle von Gardena, ebenfalls dem schwedischen Konzern Husqvarna angehörend, eher für den Normalkunden gedacht sind, kann man die Modelle des Mutterkonzerns vor allem in größeren Grundstücken finden. Auch für professionelle und gewerbliche Einsatzgebiete bietet Husqvarna entsprechende Mähroboter an.

Husqvarna bietet vor allem hochpreisige Rasenmähroboter für den professionellen Einsatz sowie große Flächen an, hat jedoch auch günstigere Modelle für kleinere Grundstücke im Angebot. Wir stellen euch die verschiedenen Husqvarna Mähroboter vor und gehen dabei auf ihre Eigenschaften, Unterschiede und Eignungen ein.

Neben sehr innovativen Funktionen, wie die App-Steuerung oder sogar die GPS-Steuerung bei sehr hochpreisigen Modellen, die erkennt, wo der Mähroboter lange nicht gemäht hat, können die Husqvarna Mähroboter auch mit einem kantigen und modernen Design, guter Verarbeitungen und toller Bedienung punkten. Eine Übersicht über alle Modelle und die Vor- und Nachteile von Husqvarna Mährobotern finden Sie im Husqvarna-Hersteller-Check!

» Die besten Husqvarna Mähroboter*


Der beste Mähroboter von Husqvarna für kleine Gärten

Für den kleinen Garten hat Husqvarna den Mähroboter Automower 105 im Angebot!

Der Husqvarna Rasenroboter 105 rollt mit nur 58 Dezibel über den Rasen und ist somit auf jeden Fall Sonntags-tauglich! Wie von Husqvarna gewöhnt, überzeugt der 105 mit einem sehr guten Schnittbild.

2. Platz Stiftung Warentest 2020 Husqvarna Automower 105

ab 879,98 €

inkl. MwSt
Mehr InfosZum Angebot*

Die besten Husqvarna Mähroboter für Flächen bis 1500m²

12
Husqvarna Mähroboter Automower 310 (Modell 2018) Bester Mähroboter im Vergleich Husqvarna Mähroboter Automower 315 Bester Mähroboter im Vergleich (Flächen bis 1500m²)
ModellHusqvarna Automower 310Husqvarna Automower 315
Preis

ab 1.649,99 €

inkl. MwSt

ab 1.799,99 €

inkl. MwSt
Bewertung
Rasenfläche1000m²1500m²
Maximale Steigung40%40%
Akku-Laufzeit60min70min
Neigungs-/Stoßsensor
Kann bei Regen mähen
Lautstärke60db60db
Preis

ab 1.649,99 €

inkl. MwSt

ab 1.799,99 €

inkl. MwSt
Mehr InfosZum Angebot*Mehr InfosZum Angebot*

Der Husqvarna Mähroboter für große Flächen bis 2500m²

Für große und komplexe Gärten mit vielen Durchgängen, Steigungen oder Ähnlichem empfehlen wir den Topseller Husqvarna Mähroboter Automower 420. Dieser bewältigt Steigungen von bis zu 45% und kann sogar bei leichtem Regen weitermähen! Mit innovativer Passagen-Erkennung und Spiralschnitt ist der Husqvarna Rasenroboter Automower 420 die richtige Wahl für Ihren Garten!

Leistungssieger für große Fläche Husqvarna Automower 420

ab 2.399,99 € 2.499,00 €

inkl. MwSt
Mehr InfosZum Angebot*

Der Husqvarna Rasenroboter mit GPS für sehr große Flächen bis 3500m²

Der Husqvarna 430X ist Ihr Mähroboter, wenn Sie eine sehr große Mähfläche mit sehr komplexem Aufbau, vielen Steigungen und Durchgängen zu bewältigen haben!
Neben allen erdenklichen Ausstattungsextras, wie Passagen-Erkennung, Mähen bei Regen und Spiralschnitt hat der Automower 430X sogar GPS an Bord, wodurch er weiß, wo bereits gemäht wurde!

Sogar Automower® Connect ist sofort mit an Bord! Damit können Sie Ihren Husqvarna Rasenroboter ganz einfach mit Ihrem Smartphone bedienen, Einstellungen, Mähzeiten und vieles mehr überprüfen!

Leistungssieger für sehr große Flächen Husqvarna Automower 430X

ab 2.845,99 € 3.199,00 €

inkl. MwSt
Mehr InfosZum Angebot*


Die Automower Mähroboter von Husqvarna im Überblick

Husqvarna Solarmower - Der erste Mähroboter von 1995

© Husqvarna Solarmower (1995)

Die Modelle von Husqvarna – Pionier in diesem Bereich, der bereits 1995 den ersten Mähroboter eingeführt hat – tragen alle den Namen Automower. Sie lassen sich in drei verschiedene Gruppen unterteilen, wie das Unternehmen selbst auf seiner Webseite vornimmt. Diese Unterteilung übernehmen auch wir und stellen euch daher nachfolgend zunächst die Modelle für den „normalen“ Privatgebrauch, dann die für den anspruchsvolleren Privatgebrauch und zu guter Letzt die für den professionellen Einsatz vor.

Somit bekommt ihr am Ende einen Überblick über alle aktuell verfügbaren AUTOMOVER von Husqvarna, welches in numerischer Reihenfolge die folgenden sind.

Die Husqvarna Automower Mähroboter 2020:

» Alle Husqvarna Rasenroboter im Überblick*

Eine wichtige Information noch vorab: Entgegen der meisten anderen Hersteller legt Husqvarna seinen Mährobotern nicht das erforderliche Installationsmaterial in Form von Begrenzungskabel und Befestigungshaken bei. Dieses muss separat erworben werden (siehe Abschnitt zum Zubehör weiter unten auf dieser Seite).

Die Mähroboter von Husqvarna im Vergleich

Los geht unsere Reise durch die Mähroboter von Husqvarna – angefangen bei den kleinen und günstigen Modellen bis hin zu den große Flächen abdeckenden Top-Modellen.

Automower: Mähroboter für den Privatgebrauch

Wenn ihr einen Mähroboter für einen „normalen“ Garten sucht, dann werdet ihr vermutlich in dieser Kategorie fündig.

Husqvarna Automower 105

Husqvarna MähroboterLos geht es bei Husqvarna mit dem kleinen Automower 105. Er ist für einen Arbeitsbereich um die 600 m² ausgelegt. Das verdeutlicht bereits, dass es das Unternehmen primär auf die größeren Gärten abgesehen hat. Denn andere Unternehmen wie eben Gardena bieten als Einstieg noch kleiner dimensionierte Mähroboter an.

Preislich ist der Husqvarna Automower 105 dennoch interessant, liegt die UVP doch bei wettbewerbsfähigen 899 Euro. Dafür gibt es einen recht rudimentär ausgestatteten Mähroboter, der aber dennoch bereits viele wichtige Funktionen mit sich bringt.

Der Kleinste im Stall von Husqvarna misst 55 x 39 x 25 cm und mäht auf einer Arbeitsbreite von 17 cm mit drei frei schwingenden Messerklingen, die an einer robusten Schneidscheibe montiert sind. Die Schnitthöhe kann mechanisch zwischen 20 bis 50 mm mehrstufig eingestellt werden. Steigungen meistert er bis 25 Grad sowie entlang des Begrenzungskabels bis 15 Grad. Im Betrieb ist er 61 dB(A) laut.

2. Platz Stiftung Warentest 2020 Husqvarna Automower 105

ab 879,98 €

inkl. MwSt
Mehr InfosZum Angebot*

Beim Mähen folgt der Automower 105 einem freien Bewegungsmuster, fährt den Rasen im Rahmen der Einschränkungen chaotisch ab und dreht bei Hindernissen ein. Da er wetterfest ist, kann er auch bei Regen seiner Arbeit nachgehen. Wenn der integrierte Akku leer ist, kehrt er automatisch zu seiner Ladestation zurück. Zudem unterstützt er zwei verschiedene Startpunkte, was vor allem bei verwinkelten Rasenflächen ein Vorteil ist.

Verbaut sind unter anderem ein Hebesensor für umgehenden Messer-Stop beim Anheben und ein Neigungssensor. Vor Diebstahl schützen ein Alarm sowie ein PIN-Code. Die Programmierung erfolgt über das Display sowie 15 Tasten, die auf dem Gerät untergebracht sind.

Eine Bedienung per Smartphone unterstützt der kleinste und günstigste Husqvarna Mähroboter nicht. Sie kann auch nicht (wie bei anderen Modellen) nachgerüstet werden. Dafür können ihm aber unterschiedliche Mähzeiten einprogrammiert werden. Intelligente Anpassungen der vorgegebenen Zeiten sind dem Einstiegsmodell aber ebenfalls nicht möglich.

Husqvarna Automower 305, 310 und 315

Husqvarna Automower 310 MähroboterDie Mittelschicht der Privatgebrauch-Modelle von Husqvarna bilden die Modelle Automower 305, 310 und 315. Der Automower 305 für UVP 1.199 Euro ist ebenfalls (wie der Automower 105) für Rasenfläche bis ca. 600 m² ausgelegt, bietet aber mehr Features. Der Automower 310 (UVP 1.549 Euro) mäht bis zu 1.000 m² und der Automower 305 (UVP 1.799 Euro) bis zu 1.500 m².

Beginnen wir bei dem, was die Modelle (abgesehen von der Flächenauslegung) vom 105 abhebt. Dank der Schnittbreite von 22 cm mähen sie allesamt mit den drei Messern mehr Rasenfläche auf einmal. Die Schnitthöhe kann auch hier zwischen 20 und 50 mm über das Rad auf dem Gerät eingestellt werden. Steigungen meistern sie bis 40 Grad, entlang des Begrenzungskabels aber ebenfalls nur bis 15 Grad.

Bei den Funktionen sticht vor allem Automower Connect @ Home hervor, das die drei Modelle unterstützen. So ist eine Programmierung und Steuerung per Smartphone oder Tablet möglich, nachdem ihr die Husqvarna App installiert habt. Die Kommunikation erfolgt allerdings nur per Bluetooth bis maximal 10 m Reichweite.

Bester Mähroboter im Vergleich Husqvarna Automower 310

ab 1.649,99 €

inkl. MwSt
Mehr InfosZum Angebot*

Wer noch mehr Reichweite wünscht, kann beim nur 310 und 315 optional das weiter unten vorgestellten Nachrüstmodul einsetzen. Zudem lassen sich mit Automower Connect ausgestattete Mähroboter in das Smart-Home-System Gardena smart system integrieren. Auch eine Sprachsteuerung mit den weiter verbreiteten und führenden Sprachassistenten Amazon Alexa und Google Home ist dann möglich, genauso wie eine Verknüpfung der Automatisierungsplattform mit IFTTT. Alternativ kann der Mähroboter aber natürlich auch über das Display und die Tasten auf dem Gerät programmiert werden.

Ein großer Vorteil gegenüber dem 105 ist die Passagenmähfunktion. Das bedeutet, dass der Mähroboter so eingestellt werden kann, dass er in engen Passagen nicht im Zufallsmodus, sondern in einem systematischen Modus verfährt. Ebenfalls ein Plus ist der Wetter-Timer. Bei dieser Funktion passt der Roboter seine Mähzeiten automatisch an das Rasenwachstum an, sodass er in Phasen mit geringerem Wachstum seltener fährt, um Rasen und Mäher zu schonen. Auch ein Frostsensor ist verbaut, der das Mähen bei Temperaturen um den Gefrierpunkt verhindert und so den Rasen vor Schaden bewahrt.

Praktisch ist auch die Spiralmäh-Funktion. Erkennen die Trennscheibensensoren einen Bereich mit höherem Gras, schaltet er automatisch die Schneidtechnologie auf ein systematisches Spiralmuster um. Zudem kann der Modus so auch wunderbar unter Gartenmöbeln, Trampolinen und mehr eingesetzt werden, damit nicht noch manuell nachgearbeitet werden muss.

Die Mähroboter Automower 305, 310 und 315 mit 59 dB(A) sind auch etwas leiser und können nach der Arbeit mit einem Gartenschlauch einfach gereinigt werden. Und sie unterstützen sogar drei statt zwei verschiedener Startpunkte. Optional lässt sich die Optik mit wechselbaren Covers farblich ändern. Das sind die wesentlichen Unterschiede, die für die Modelle Automower 305, 310 und 315 sprechen – abgesehen von der größeren Flächenabdeckung bis 1500 m².

Husqvarna Automower 420 und 440

Husqvarna Automower 420 Mähroboter Der Automower 420 von Husqvarna ist für Rasenflächen bis zu einer Größe von 420 m² ausgelegt, der Automower 440 sogar bis 4.000 m². Dank der großen Räder mit grobem Profil haben diese Mähroboter eine besonders gute Traktion. So meistern sie Steigungen von bis zu 45 Prozent, entlang des Begrenzungsdrahtes aber ebenfalls nur bis 15 Prozent.

Auch hier gibt es wieder einige Zusatzfunktionen, die die kleineren Modelle missen lassen. Auf diese gehen wir nachfolgend speziell ein. Alle Funktionen der 3XX-Modelle aus dem vorherigen Abschnitt unterstützen die 4XXer ebenfalls. Dazu zählen unter anderem Automower Connect @ Home für die Steuerung per Smartphone via Bluetooth (Automower Connect optional nachrüstbar), die Durchgangserkennung mit angepasstem Mähen, das spiralförmige Mähen sowie der Wetter-Timer für an die Witterungsbedingungen angepasste Mähzeiten.

Leistungssieger für große Fläche Husqvarna Automower 420

ab 2.399,99 € 2.499,00 €

inkl. MwSt
Mehr InfosZum Angebot*

Dazu gesellen sich noch einige weitere Eigenschaften und Funktionen, die in dieser Klasse nur dem Automower 420 und dem Automower 440 vorbehalten sind. Unter anderem sind sie dank dem Ultra-Silent Radmotor mit 58 dB(A) noch einen Tick leiser. Die Schnitthöhe kann zwischen 20 und 60 mm ausgewählt werden, sodass der Rasen auf Wunsch auch noch etwas länger stehen gelassen werden kann. Zudem erfolgt die Einstellung nicht mechanisch über ein Rad am Gerät, sondern elektronisch über das Hauptmenü oder die App. Die Schnittbreite fällt mit 24 cm ebenfalls noch etwas größer aus.

Solltet ihr euren Mähroboter an mehreren Standorten einsetzen, erleichtern die Mähprofile mit unterschiedlichen Namen den Wechsel von einem Grundstück zum anderen. Zudem sind bis zu fünf Startpunkte möglich. Zur Basis führen zudem zwei Suchkabel. Das reduziert die Suchzeit bei den Top-Modellen speziell bei größeren und komplex geformten Gärten.

Diese Mehrfunktionen zu den bereits vorgestellten Features der kleineren Modelle sowie die größere Flächenabdeckung spiegeln sich am Ende auch im Preis wieder. Die UVP für den Automower 420 liegt bei 2.499 Euro, die für den Automower 440 bei 3.299 Euro. Dafür ist aber auch die Zeitersparnis, die das manuelle Mähen von bis zu 4.000 m² in Anspruch nehmen würde, enorm.

Automower X-LINE: Mähroboter für den anspruchsvollen Privatgebrauch

Die Husqvarna X-Line richtet sich an alle Gartenbesitzer mit anspruchsvollerer Gartengestaltung und höheren Ansprüchen. In dieser Produktklasse sind alle Mähroboter serienmäßigen mit den X-Line Features, Automower Connect, GPS-Diebstahlschutz, GPS-gestützter Navigation sowie LED-Scheinwerfern ausgestattet. Wir stellen euch nachfolgend die verschiedenen Modelle sowie ihre Eigenschaften ausführlich vor.

Husqvarna Automower 315X

Den Einstieg in die Premiummodelle der X-Line stellt der Automower 315X dar. Bei der Fläche mit bis zu 1.600 m² ist er vergleichbar mit dem zuvor vorgestellten Automower 315. Er unterscheidet sich aber durch einige zusätzliche Features.

Steigungen meistert auch der Automower 315X bis 40 Prozent bzw. 15 Prozent entlang des Kabels. Dank seiner grobstolligen Reifen kommt er auch bei rutschigem Untergrund gut voran. Zum Einsatz kommen auch hier drei frei schwingende Messerklingen mit einer Arbeitsbreite von 22 cm. Die Schnitthöhe lässt sich allerdings zwischen 20 und 60 mm einstellen. Zudem ist eine Ungleichgewicht-Kontrolle für einen leisen und störungsfreien Betrieb gegeben. Sie erkennt automatisch eine Unwucht im Schneidsystem durch fehlende, doppelt montierte oder beschädigte Blätter.

Wie auch bei den 3XXer Modellen ohne X-Line kommt als zusätzliche Ausstattung der Wetter-Timer dazu. Das bedeutet, dass der Mährhythmus an das Wachstum des Rasens angepasst wird. Spannender sind aber die folgenden Vorteile. Automower Connect ist serienmäßig mit an Bord. Das bedeutet, dass eine Steuerung und Einstellung per Smartphone nicht nur innerhalb der Bluetooth-Reichweite möglich ist. Auch Alarme sowie das Verfolgen der Position sind über die Husqvarna App möglich. Alle X-Line-Modelle sind per Sprache über Amazon Alexa und Google Home steuerbar und mit IFTTT sowie Gardena smart system verknüpfbar.

Zudem ist der Automower 315X mit GPS ausgestattet. Das bietet gleich mehrere Vorteile. Zum einen ist so eine GPS-gestützte Navigation möglich. Das bedeutet, dass der Mähroboter nicht mehr chaotisch den Rasen innerhalb des Begrenzungskabels abfährt. Sondern das GPS-Modul erfasst die bereits gemähten Flächen und passt das Mähmuster dementsprechend hieran an. So ist ein gleichmäßiges Mähergebnis garantiert.

Auch für die Sicherheit hat das verbaute GPS-Modul Vorteile. Denn es kommt neben dem ohnehin vorhandenen Alarm und PIN-Code zusätzlich auch dem Diebstahlschutz zugute. Der Automower lässt sich so verfolgen und die exakte GPS-Position ermitteln. Das hilft aber nicht nur im Falle eines Diebstahls, sondern auch beim Orten des Gerätes auf einem weitläufigen Grundstück. Zudem ist er mit LED-Scheinwerfern ausgestattet, die für eine bessere Sichtbarkeit sorgen. Bei Fehlfunktionen blinken diese. Eine Frontstoßstange aus Gummi schützt bei Kollisionen.

Ansonsten hat der Automower 315X alle Funktionen der Automower 3XXer an Bord. Dazu zählen unter anderem die automatische Durchgangserkennung, das spiralförmige Mähen, drei verschiedene mögliche Startpunkte, individuelle Mähzeiten-Einstellung und vieles mehr. Preislich liegt der Automower 315X bei 2.399 Euro UVP und damit auf Niveau des weniger gut ausgestattete, aber mehr Fläche bearbeitenden Automower 420.

Husqvarna Automower 430X und 450X

Husqvarna Automower 435X AWD Mähroboter

Die beiden Modelle Automower 430X und 450X haben alle Funktionen des zuvor vorgestellten Automower 315X zu bieten, dazu aber noch einige weitere Verbesserungen und Eigenheiten. So sind sie im Falle des Automower 430X für bis zu 3.200 große Rasenflächen und im Falle des Automower 450X für bis zu 5.000 m² geeignet. Dabei überwinden sie im freien Gelände sogar bis zu 45 Grad Steigung.

Wie die 4XXer Modelle ohne X ermöglichen selbstverständlich auch die X-Line-Modelle eine elektronische Höhenvorstellung über das Hauptmenü statt einer mechanischen per Hand. Zudem unterstützen sie doppelte Suchschleifen (siehe oben) und bis zu fünf verschiedene Startpunkte.

Ebenfalls mit an Bord sind unter anderem GPS für Navigation und Diebstahlschutz, Automower Connect samt Sprachsteuerung über Alexa und Google Home, LED-Scheinwerfer, Ungleichgewichts-Kontrolle, spiralförmiges Mähen und vieles mehr. Für den Automower 430X verlangt Husqvarna UVP 3.199 Euro, für den Automower 450X 4.399 Euro.

Husqvarna Automower 430X AWD

Auch der Automower 435X AWD gehört in diese Kategorie. Ihn stellen wir separat vor, da er eine Besonderheit bietet: Allradantrieb. Zudem ist er mit einem schwenkbaren Heck ausgestattet, was ihn besonders wendig macht. Auf beide besonderen Eigenheiten gehen wir nachfolgend genauer ein.

Beginnen wir mit dem Automower Allradantrieb. Dieser sorgt dafür, dass die Steuerung jedes der vier Räder einzeln optimiert wird. So hat der Mähroboter besonders guten Vortrieb und besonders gute Bodenhaftung. Dies spiegelt sich auch in den Werten für die maximale Steigung aus, die hier bei stolzen 70 Grad im Gelände sowie 50 Grad entlang des Begrenzungsdrahtes liegt. Somit ist klar, dass der Automower 430X AWD vor allem für Hanggrundstücke und hügelige Gärten die ideale Wahl ist. Denn so große Steigungen meistert sonst kein uns bekannter Mähroboter.

Eine weitere Besonderheit der AWD-Modelle (eines folgt noch weiter unten) ist das schwenkbare Heck. Dies verbessert die Manövrierfähigkeit des Mähroboters, was vor allem bei komplexen Rasenflächen und schmalen Durchgängen ein großer Vorteil ist. Zudem verbessert der hintere schwenkbare Teil auch die Traktion in unwegsamen Gelände.

Eine weitere Neuerung ist Automower Access. Dies ist ein neues Bedienkonzept, bei dem statt vieler Tasten und einem monochromen Bildschirm diesmal ein hochauflösendes Farbdisplay, ein Jogwheel und eine Statusanzeigen zum Einsatz kommen. Das macht die Bedienung am Gerät deutlich einfacher und intuitiver. Alternativ kann der Automower 430X AWD aber natürlich auch per Smartphone gesteuert werden, da (wie bei allen anderen X-Line-Modellen) Automower Connect serienmäßig mit an Bord ist.

Gleiches gilt auch für das GPS-Modul für Navigation und Diebstahlschutz sowie die vielen weiteren Features der Modellreihe. Dazu zählen die elektronische Höhenverstellung, die doppelte Suchschleife, Wetter-Timer und vieles mehr.

Mähroboter für den professionellen Einsatz (Sportplatz, Golfplatz, Parkanlage)

Neben den zuvor vorgestellten Mährobotern für den Privatgebrauch bietet Husqvarna zudem einige Modelle für den professionellen Einsatz. Hierzu gehören der Automower 520 (bis 2.200 m²), der Automower 550 (bis 5.000 m²) sowie der Automower 535 AWD (bis 3.500 m²). Diese Husqvarna Mähroboter sind z. B. für Sport- und Golfplätze, Parkanlagen und ähnliches gedacht. Die Modelle unterscheiden sich durch einige Funktionen, auf die wir nun genauer eingehen.

Alle Modelle sind mit dem Husqvarna Fleet Service nutzbar. Dies ermöglicht es, mehrere Mähroboter mit einem Smartphone, Tablet oder Laptop zu überwachen und zu steuern. So lassen sich unter anderem die Standorte von mehreren Mährobotern einsehen sowie deren Einstellungen wie die Schnitthöhe einstellen.

Außerdem weisen die Modelle eine gewerbliche Benutzerschnittstelle auf. Das bedeutet, dass eine Status-LED-Anzeige sowie ein Schalter zum Starten und Stoppen verbaut sind. Das erleichtert die Bedienung auch für Laien und minimiert die Gefahr von Vandalismus. Alle anderen Einstellungen werden per Smartphone, Tablet oder Laptop vorgenommen.

Ebenfalls eine Besonderheit ist die Unterstützung von drei Führungskabeln, um die Suchzeit auch bei sehr großen Installationsbereichen zu verkürzen oder sie in mehrere Bereiche unterteilen zu können. Die Ladestation ist zudem mit einer PARK-Taste ausgestattet, um das Gerät ohne großen Aufwand zurück zu rufen.

Ansonsten gehören die üblichen Ausstattungsmerkmale der hochwertigen Husqvarna-Modelle für den gehobenen Privatgebrauch (X-Line) zum Standard. Das bedeutet unter anderem Diebstahlschutz und Navigation per GPS, Wetter-Timer, elektronische Höhenverstellung, Ultra-Silent-Radmotoren, Automower Connect und vieles mehr. Preislich liegt der Automower 520 laut unverbindlicher Herstellerempfehlung bei 3.299 Euro, der Automower 550 bei 4.599 Euro.

Der UVP 5.199 Euro teure und für um die 3.500 m² ausgelegte Automower 535 AWD stellt (wie der Automower 430X AWD) hier wieder eine Besonderheit dar. Er verbindet die Ausstattungsmerkmale des Automower 430X AWD mit denen der 5XX-Modelle. Dazu zählen der Allradantrieb, die Unterstützung von Steigungen bis zu 70 Grad und das schwenkbare Heck für eine verbesserte Manövrierfähigkeit. Ansonsten bietet er auch nahezu alle Features, die wir zuvor bereits bei den Modellen Automower 520 und Automower 550 vorgestellt haben.

Das richtige Zubehör für Husqvarna Automower Mähroboter

Mindestens genauso umfangreich wie das Portfolio an unterschiedlichen Mährobotern ist auch das Sortiment an Zubehör. Hier bietet Husqvarna quasi alles, was die Herzen von Freunden der Mähroboter höher schlagen lässt.

Natürlich mangelt es nicht an klassischem Zubehör. Hierzu zählen zusätzliches Begrenzungskabel in verschiedenen Ausführungen und Längen sowie die für die Installation erforderlichen Haken und Kabelverbinder. Für die erstmalige Installation bietet Husqvarna auch ein Installations-Kit in verschiedenen Größen mit allem, was ihr für die Inbetriebnahme benötigt, an. Denn bei den Mährobotern selbst ist in der Regel nichts davon im Lieferumfang enthalten. Für Ausbesserungen gibt es zudem ein Reparatur-Kit für das Begrenzungskabel.

Für vorübergehende Abgrenzungen von Rasenbereichen gibt es ein flexibles Flächenbegrenzungs-Kit. Dieses beinhaltet Stahlbögen, die Bereiche vor dem Mäher schützen. Auch eine Garage für die Automower fehlt im Portfolio natürlich nicht – wie sie bei quasi allen anderen Herstellern auch geboten wird. Und für die Lagerung im Winter bietet Husqvarna nicht nur eine Wandhalterung, sondern auch eine Tragetasche an.

Aber es gibt auch einiges individuelles Zubehör, das man so bei anderen Herstellern nicht oder kaum findet. Radbürsten bietet z. B. auch Gardena an. Auch Offroad-Räder sind bei dem einen oder anderen Hersteller keine Seltenheit. Husqvarna hat aber zudem auch noch ein spezielles Fairway-Kit, das für das Mähen von Golfplätzen geeignet ist. Hier zeigt sich, dass die Schweden einige Nummern größer denken als die meisten anderen Mähroboter-Hersteller.

Und wer möchte, kann einige der nicht von Hause aus beleuchteten Automower sogar mit zusätzlicher LED-Beleuchtung ausstatten. Und dank austauschbaren Wechselcover lassen sich viele Modelle auch farbig (Orange, Weiß oder Grau) an euren Geschmack anpassen.

Wer seinen von Hause aus nur mit Bluetooth ausgestatteten Automower 310 oder 315 (siehe oben) auch von weiter weg per App steuern will, kann das Automower Connect Modul nachrüsten und so den Funktionsumfang für einmalig 299 Euro steigern.

Abgerundet wird das Zubehörangebot von obligatorischen Ersatzklingen, einer Ersatzbatterie sowie einem Wartungs- und Reinigungs-Kit sowie einem Pflege- und Glanzspray für die regelmäßige Wartung und Pflege der Mähroboter von Husqvarna.

Unser Fazit zu den Mährobotern von Husqvarna

Husqvarna nimmt in der Riege der Hersteller von Mährobotern eine besondere Rolle ein. Gerade die höherpreisigen Modelle der X-Line sowie für den professionellen Einsatz wissen mit einer Vielzahl von Funktionen wie die GPS-Navigation zu überzeugen. Auch die beiden Allrad-Modelle mit schwenkbarem Heck stechen definitiv aus der Masse hervor.

Aber auch für kleinere Gärten und weniger investitionsfreudige Kaufinteressenten haben die marktführenden Schweden von Husqvarna einiges zu bieten. Zwar bieten die Modelle der Einsteigerklasse weniger Funktionen als die Top-Modelle, können aber mit denen der Konkurrenz in den meisten Belangen problemlos mithalten. Zwar zahlt ihr den einen oder anderen Euro Premium-Aufschlag mehr, bekommt dafür aber hochwertige und robuste Mähroboter für den langjährigen Einsatz in euren Gärten.

Alle Husqvarna Rasenroboter im Schnell-Überblick

Hier sind alle Rasenroboter von Husqvarna aufgelistet, die wir auf dieser Website vorstellen – vergleichen Sie jetzt die verschiedenen Automower-Modelle:



Bester Mähroboter im Vergleich Husqvarna Automower 310

ab 1.649,99 €

inkl. MwSt
Mehr InfosZum Angebot*
Bester Mähroboter im Vergleich (Flächen bis 1500m²) Husqvarna Automower 315

ab 1.799,99 €

inkl. MwSt
Mehr InfosZum Angebot*
Leistungssieger für große Fläche Husqvarna Automower 420

ab 2.399,99 € 2.499,00 €

inkl. MwSt
Mehr InfosZum Angebot*
Leistungssieger für sehr große Flächen Husqvarna Automower 430X

ab 2.845,99 € 3.199,00 €

inkl. MwSt
Mehr InfosZum Angebot*
2. Platz Stiftung Warentest 2020 Husqvarna Automower 105

ab 879,98 €

inkl. MwSt
Mehr InfosZum Angebot*