Skip to main content

Bosch Indego 1000 Connect

(3.5 / 5 bei 61 Stimmen)

2.499,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 22. Juni 2017 21:59
Hersteller
Rasenfläche1000m²
Schnitthöhe20 - 60mm
Schnittbreite26cm
Maximale Steigung35%
Akku-Laufzeit50min
Kann bei Regen mähen

Bosch Indego 1000 Connect Mähroboter Test

Alle Eigenschaften im Überblick

  • Mäht Rasenflächen bis 1000m²
  • Schnitthöhe von 20 – 60mm einstellbar
  • Herausragende Arbeitsbreite von 26cm
  • Bewältigt Steigungen bis 35%
  • 50 Minuten Akku-Laufzeit
  • Mäht auch bei Regen und muss keine Pausen einlegen
  • Revolutionäres LogiCut Navigationssystem
  • Einfache Steuerung per Indego Connect App 
  • Verbindung zu ihrem Mähroboter durch 2G Mobilfunkstandard (

Der Bosch Indego 1000 Connect im Mähroboter Test

Der Bosch Indego 1000 Connect meistert Flächen bis 1000m² bei Steigungen von bis zu 35%.
Er besticht durch das revolutionäre LogiCut Navigationssystem sowie durch die Steuerung durch die Bosch Smart Gardening-App

Unser Mähroboter Test für den Bosch Indego 1000 Connect zeigt, ob er sein Geld wert ist und für welche Anwender er am besten geeignet ist.


Ausstattung und Besonderheiten des Bosch Indego 1000 Connect

Der Bosch Indego 1000 Connect punktet mit einer soliden Bosch Indego 1000 Connect
Ausstattung.
Er ist Steigungen bis zu 35% gewachsen und soll 30% der Mähzeit durch das revolutionäre LogiCut-System sparen. 

Unser Mähroboter Test zeigt, dass der Bosch Indego 1000 Connect der einzige Mähroboter ist, der nicht nach dem Zufallsprinzip, sondern mit einer gewissen Logik arbeitet.
Mit dem LogiCut-System erstellt der Bosch Indego eine Karte, auf deren Basis er eine saubere und effiziente Route in parallelen Bahnen berechnet. Dieses System weist in der Praxis allerdings einige Fehler auf, auf die wie im Punkt Schnittergebnis noch einmal genauer eingehen.

Mit Hilfe des Navigationssensors korrigiert der Bosch Indego 1000 Connect automatisch durch Abbremsen bestimmter Räder die Fahrtrichtung, wenn er z.B. auf Eis oder nassem Gras wegrutscht.
Dadurch kann der Bosch Indego gerade Spuren fahren.

Der Bosch Indego 1000 Connect ist zwar für Flächen bis 1000m² ausgelegt.
Allerdings sollte man auch hier die Kapazität nicht vollständig ausnutzen.
Ansonsten wäre eine verringerte Lebensdauer die Folge.

Der Bosch Indego 1000 Connect arbeitet mit einer Arbeitsbreite von 26mm sehr effektiv.
Die Einstellung der Schnitthöhe lässt sich einfach per Drehknopf von 20-60mm vornehmen.

Der Akku des Bosch Indego 1000 Connect hält solide 50 Minuten.
Bei zu geringer Ladung des Akkus findet er automatisch über das Begrenzungskabel zurück zur Ladestation, sodass man sagen kann, dass hier ein 1-fach-Suchsystem Anwendung findet.
Unser Testsieger, der Husqvarna Automower 420, ist beispielsweise mit einem 3-fach-Suchsystem ausgestattet und kann die Ladestation so noch zuverlässiger finden.
Demzufolge kann auch kein Suchkabel verlegt werden, der den Mähroboter zur Ladestation zurückfinden lässt.
Fertig geladen ist der Bosch Indego 1000 Connect in nur 50 Minuten.

Ein sehr großer Vorteil des Bosch Indego 1000 Connect ist die Fähigkeit bei Wind und Wetter zu mähen. So ist kein Regensensor nötig und er kann die Gartenarbeit ohne Pausen für Sie erledigen.

Man kann zwar innerhalb der App unter dem Punkt Alarm die Meldungen einsehen, allerdings erhält man keine Benachrichtigungen (Notifications) auf das Smartphone.

Der Bosch Indego 1000 Connect ist leider einer der lautesten Modelle in unserem Test.
Bei geräuschempfindlichen Nachbarn sollten Sie einen Einsatz bei Nacht oder an Feiertagen meiden.


Sensorik und Sicherheit

Der Bosch Indego 1000 Connect punktet mit einer Vielzahl an Sicherheitsfunktionen.
Durch den integrierten Neigungssensor stoppt er sofort, wenn die Neigung zu stark wird und stoppt sofort die Messer. Ein Hebesensor sorgt gleichermaßen dafür, dass die Messer sofort stoppen, sobald das Gerät Bosch Indego 1000 Connectangehoben wird.
Die Frage, ob Mähroboter Haustiere oder Kinder gefährden, kann somit mit einem klaren „Nein“ beantwortet werden.
Durch einen Stoßsensor erkennt der Bosch Indego 1000 Connect auch, wenn er auf ein Hindernis trifft. Er setzt zurück und ändert daraufhin die Fahrtrichtung.

Leider treten auch hier des Öfteren einige Fehler auf, da der Bosch Indego 1000 Connect ab und zu kleine Hindernisse nicht erkennt und auf Sie auffährt. Daraufhin muss der Mähroboter manuell befreit und wieder auf dem Rasen platziert werden.

Auch an einen Diebstahlschutz mittels PIN-Code und Alarmfunktion ist gedacht.
Immer wenn der Bosch Indego 1000 Connect angehoben wird, muss er wieder auf den Boden gestellt und der PIN-Code eingegeben werden.


Schnittergebnis

Beim Schnittergebnis gibt es nur wenig zu beanstanden.
Der Bosch Indego 1000 Connect verrichtet seinen Dienst mit einem hervorragenden Ergebnis.
Durch das LogiCut-System wird bis zu 30% der Mähzeit im Vergleich zum Zufallsprinzip gespart.
Allerdings bleiben durch die parallele Fahrweise gelegentlich unansehnliche Fahrstreifen.

Leider funktioniert das LogiCut-System in der Paxis nicht so, wie schön es in der Theorie aussieht.
Besonders während der ersten Wochen muss der Bosch Indego 1000 Connect im Mähprozess immer wieder anhalten und rechnen. Diese Kalibrierungsvorgänge dauern unter Umständen so lange, dass sich kaum noch ein Unterschied zum bewährten Zufallsprinzip ergibt.

Bosch Indego 1000 Connect

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein sehr großer Vorteil des Bosch Indego 1000 Connect ist, dass er seine Arbeit selbst bei Regen nicht unterbricht. So ist auch kein Regensensor notwendig.
Allerdings ist das Mähergebnis bei Regen weniger zufriedenstellend als bei trockenem Rasen.
Die Räder drehen sehr häufig durch, sodass sich der Bosch Indego häufiger auch einmal fest fährt.
Zudem sammelt sich der nasse Rasen, wie bei beinahe allen Modellen, im Mähwerk, sodass er nach einer gewissen Zeit verstopft und sich mit einem lauten, unangenehmen Geräusch bemerkbar macht.
Um den Bosch Indego 1000 Connect nicht langanhaltend zu schaden, sollten Sie das Gerät bei Einsatz bei Regen häufiger säubern.


Installation und Einrichtung

Einige Schritte müssen vor Inbetriebnahme des Bosch Indego 1000 Connect beachtet werden.
Sie sollten Steine, Äste oder sonstige Gegenstände vom Boden entfernen, da sonst das Mähwerk beschädigt werden kann.

Die Maßnahmen der Installation/Einrichtung variieren von Modell zu Modell nur sehr gering bis gar nicht. Deshalb erläutern wir diese in unserem ausführlichen Kaufratgeber, um Ihnen bereits vorab eine Vorstellung zu ermöglichen. In der Bedienungsanleitung für den Bosch Indego 1000 Connect finden Sie natürlich die modellspezifischen Anweisungen.


Benutzerfreunlichkeit 

Bosch Indego 1000 ConnectEin bedienerfreundliches Menü sorgt in Verbindung mit einer sehr ausgereiften App für ein hohes Maß an
Benutzerfreundlichkeit.

Die „Bosch Smart Gardening“-App bietet die Möglichkeit, Ihren Bosch Indego 1000 Connect bequem von Ihrem Smartphone oder Tablet aus zu steuern.
Problemlos starten und pausieren Sie ihn oder passen die Mähzeiten, egal wo Sie gerade sind, nach Ihren Wünschen an.

Sie können den Bosch Indego 1000 Connect zurück in die Ladestation schicken und die bereits gemähte Fläche in einer übersichtlichen Grafik einsehen.
Die App informiert Sie sogar darüber, ob die Messer ausgetauscht werden müssen.
Die Smart Gardening App kommuniziert mittels Mobilfunk mit dem Rasenmähroboter. Dabei fallen keine zusätzlichen Kosten an.

Ist Smart Mowing aktiviert, ermittelt der Bosch Indego 1000 Connect die optimale Mähzeit auf der Grundlage der Wettervorhersage. Einfacher kann Mähen nicht sein.

In der Praxis funktioniert die App bei uns sehr gut und ohne Zwischenfälle. Von mehreren Besitzern hören wir allerdings immer wieder Meldungen über Verbindungsabbrüche.
Über die Notwenigkeit einer solchen App lässt sich streiten. Der Funktionsumfang ist nicht sonderlich revolutionär, aber erweist sich als eine nette Spielerei.


Verarbeitung

Leider kann der Bosch Indego in Sachen Verarbeitung nicht in voller Gänze punkten.
Auf den ersten Blick macht das Gehäuse einen eher wackeligen Eindruck und vermittelt nicht das Gefühl, ein robustes Gerät in der Hand zu haben.

Leider trüben auch häufig aufkommende Softwarefehler das Bild des Bosch Indego 1000 Connect.
Die bereits erwähnten Kalibrierungs-Pausen und häufigen Orientierungsprobleme auf dem Rasen verstärken den Eindruck, dass hier Verbesserungsbedarf besteht.


Lieferumfang und Ersatzteile

1. Ladestation mit Netzteil
2. 200m Begrenzungskabel
3. 400 Befestigungsklammern
4. 4 Befestigungsnägel für die Ladestation
5. 2 Kabelstecker
6. Zwei Lineale (am Karton) und Bedienungsanleitung



Fazit des Bosch Indego 1000 Connect

Der Bosch Indego 1000 Connect überzeugt in unserem Mähroboter Test durch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Die gute Ausstattung und das revolutionäre LogiCut-System werden durch mangelnde Verarbeitung und eine hohe Störanfälligkeit übertönt. Die laute Arbeitsweise ist weniger Nachbar-freundlich.

Vorteile
– Sehr gutes Schnittbild
– Mähen auch bei Regen möglich
– Geeignet für Rasenflächen bis 1000m²
– Bewältigt sehr gute Steigungen bis 35%
– Sehr einfache Bedienung
– Verbindung per Smart Gardening-App möglich
– Umfangreiche Sensor-Ausstattung
Nachteile
– LogiCut-System unausgereift
– Mangelnde Verarbeitung und Störanfälligkeit
– Nur ein 1-fach-Suchsystem
– Sehr laute Arbeitsweise

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Produkt? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

9 Ersatzmesser „scharf“ für Indego Mähroboter von Bosch

9,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 22. Juni 2017 22:00
TestberichtKaufen*

2.499,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 22. Juni 2017 21:59